„webgo bietet die größte Auswahl an Managed Servern”
ServerManaged SSD vServer
Starter
Managed SSD vServer
Profi
Managed SSD vServer
Business
Managed SSD vServer
Power
Dedicated Managed
Starter
Dedicated Managed
Profi
Dedicated Managed
Business
Dedicated Managed
Power
Server
Dediziert

Dediziert

Dediziert

Dediziert
Preis/Monat39,95 €49,95 €59,95 €79,95 €149,- €199,- €249,- €299,- €
Einrichtungsgebühr
einmalig
19,90 €149,- €
GutscheinCODE: managedserververgleich
kostenlose Server-Einrichtung
CODE: managedserververgleich
20€ Rabatt auf die erste Rechnung
LeistungIntel Xeon
2 Kerne
Intel Xeon
4 Kerne
Intel Xeon
8 Kerne
Intel Xeon
16 Kerne
Intel Xeon
4 x 3,30 GHz
Intel Xeon
8 x 2,10 GHz
Intel Xeon
8 x 2,10 GHz
Intel Xeon
16 x 2,10 GHz
RAM4 GB
garantiert
8 GB
garantiert
16 GB
garantiert
32 GB
garantiert
32 GB
garantiert
32 GB
garantiert
64 GB
garantiert
128 GB
garantiert
Festplatte50 GB SSD
RAID 10
100 GB SSD
RAID 10

200 GB SSD
RAID 10
500 GB SSD
RAID 10
1000 GB SSD
RAID 1
1000 GB SSD
RAID 1
1000 GB SSD
RAID 10
1000 GB SSD
RAID 10
Transfervolumen
monatlich
1 TB 13 TB 1
Anbindung
Server
100 MBit/s1 GBit/s
IP-Adressen1 x inkludiert
weitere optional 2
Anzahl Webprojekte
unbegrenzt
SSL-Zertifikat(e)kostenlos
Let's encrypt
SkriptsprachenPHP
VirtualisierungopenVZkeine, da dediziert
Inklusiv-Domains1 x .dekeine
Hosting externer Domains
SSH-Zugriff
Admin-SoftwareFroxlor
Unteraccountsunlimitierte Unteraccounts möglich
Vertragslaufzeit1 Monat
zum TarifManaged vServer SSD (ab 39,95€)
Managed Dedicated (ab 149,00€)
1 Transfervolumen: Der Trafficverbrauch ist in allen Serverpaketen kostenlos enthalten. Bei einer Überschreitung von 1.000 GB/Monat (bei VPS) bzw 3.000 GB/Monat (bei Dedicated Servern) wird die Anbindung auf 10 MBit/s reduziert. Optional kann für 29,90 € je weiteres TB die Bandbreite dauerhaft auf 100 MBit/s bzw. 1 GBit/s festgesetzt werden.

2 IP-Adressen: 1 x IPv4 ist in jedem Paket kostenlos enthalten. Weitere IPv4-Adressen können für 4,95 € / Monat hinzugebucht werden.

Mein webgo Erfahrungsbericht Managed Server

Paketübersicht:
webgo bietet vergleichsweise viele unterschiedlich konfigurierte Pakete im Managed Hosting an. Es gibt zwei Produktkategorien:
– Managed vServer: mit SSD-Festplatten (zu den Tarifen)
– Managed Dedicated Server (zu den Tarifen)

In jedem Bereich gibt es vier Pakete-Abstufungen (Starter bis Power).

Technik

Die Serververwaltung erfolgt über das Admin-Tool Froxlor. Innerhalb von Froxlor können Kunden angelegt und Ressourcen zugewiesen werden. Als Skriptsprache wird ausschließlich PHP angeboten. Es kann derzeit zwischen den Versionen 5.6 bis 7.4 auf Domainebene ausgewählt werden. Es können also unterschiedliche PHP-Versionen für die einzelnen Projekte ausgewählt werden.

Es stehen kostenlose SSL-Zertfikate von Let’s encrypt in unbegrenzter Zahl zur Verfügung, die mit einem Klick für die jeweilige Domain aktiviert werden können.

Datenbankseitig können MySQL-Datenbanken in unbegrenzter Zahl erstellt und über phpmyadmin verwaltet werden. Die derzeitige MySQL-Version ist 5.7. Bei Managed Dedicated Servern kann auch schon MySQL 8 angefordert werden. Einfach im Bestellprozeß darauf hinweisen.

Für Entwickler gibt es SSH-Zugänge.

Insgesamt ist die Verwaltung über Froxlor intuitiv und funktional.

Da man auf Managed Servern keine Root-Rechte hat, kann nur die vorinstallierte Skriptsprache PHP nutzen. Sollte der Fokus auf einer anderen Skriptsprache wie Ruby oder Python liegen, sollte man vor Abschluß des Hosting-Paketes den Service kontaktieren. Wer andere Utilities wie PHP-Frameworks, Memchache, Varnish, JAVA/Tomcat nutzen möchte, sollte ebenfalls den Service kontaktieren.

Service

Der Service bei webgo ist überdurchschnittlich gut. Die Ereichbarkeit ist gut und die Mitarbeiter stets kompetent und hilfsbereit. Der Service ist Mo.-Fr. von 9-20 Uhr erreichbar. Am Wochenende und Feiertags von 11-18 Uhr. Auch das ist überdurchschnittlich.

Bis der Froxlor-Zugang zur Verfügung steht, dauert es ca. 24 Stunden.

Bei Froxlor hat mir – neben der intuitiven Bedienung – die bereitgestellten Infos zum OPCache gut gefallen