„1blu ist einer der Preisführer im Bereich Managed Server”
ServerManaged Server
LP
Managed Server
2P
Managed Server
4P
Managed Server
6P
Server
Preis/Monat9,90 €19,90 €29,90 €49,90 €
Aktionnur 1€/Monat in den ersten 6 Monaten 2nur 1€/Monat in den ersten 6 Monaten 2nur 1€/Monat in den ersten 6 Monaten 2nur 1€/Monat in den ersten 6 Monaten 2
Einrichtungsgebühr
einmalig
keine 1keine 1keine 1keine 1
Leistung CPU2 Kerne2 Kerne4 Kerne8 Kerne
RAM3 GB
garantiert
4 GB
garantiert
8 GB
garantiert
16 GB
garantiert
Transfervolumen
monatlich

unbegrenzt
Festplatte100 GB HDD
RAID 10
150 GB HDD
RAID 10
200 GB HDD
RAID 10
500 GB HDD
RAID 10
Server-Anbindungk.A.k.A.k.A.k.A.
IP-Adressen1
weitere IP4-Adressennicht möglich
Anzahl Webprojekteunbegrenzt
SSL-Zertifikat(e)1 x inklusive
VirtualisierungKVM
Inklusiv-Domains1
(.de)
Hosting externer
Domains

bis zu 10 externe Domains möglich
Unteraccountses können keine Unteraccounts eingerichtet werden
SSH-Zugriff
Vertragslaufzeit1 Monat oder 12 Monate
1 Einrichtungsgebühr: Keine Einrichtungsgebühr bei Vertragslaufzeit von 12 Monaten. Bei einer einmonatigen Vertragslaufzeit beträgt die Einrichtungsgebühr 9,90 €

2 Aktion: Bei 12 monatiger Vertragslaufzeit die ersten 6 Monate nur jeweils 1,- € pro Monat. Ab dem 7. Monat wie unter "Preis/Monat" angegeben.

Erfahrungsbericht 1blu

Ich habe einen Managed Server L (mit 3 GB RAM) gebucht und hoste dort mehrere WordPress-Projekte. Die Projekte haben in Summe mehr als 50.000 Besucher im Monat.
Lest hier meinen Erfahrungsbericht.

1blu aus Berlin ist spezialisiert auf Webhosting, Server und eShops. Die 1blu-Gruppe zählt mehr als 300.000 Kundenverträge und gehört damit zu den führenden Anbieter von Hosting-Services in Deutschland.

Die Buchung des Managed Servers erfolgt über die Webseite in Form einer schlank gehaltenen Anmeldung. Gezahlt wird über Bankeinzug (Lastschrift).
Vor der Server-Installation ist eine persönliche Rückmeldung durch einen Anruf notwendig.

60 min später habe ich die Zugangsdaten zum Server per Mail erhalten und der Server stand zur Verfügung.

Projekt-Migration oder Neu-Installation

Ich habe zunächst ein WordPress-Projekt neu installiert, um mich mit den Funktionen vertraut zu machen. Später habe ich ein weiteres Projekt von einem anderem Server importiert.

Die Installation eines Open-Source-software wie in meinem Fall WordPress war mit der 1blu-easy App extrem gut umgesetzt. Die erforderliche Datenbank wurde im Installationsprozess direkt generiert (optional kann natürlich auch eine vorhandene ausgewählt werden).

Für die Migration von externen Projekten gibt es kein Migrations-Tool oder einen Migrations-Service, wie ihn einige Managed-Hoster anbieten (z.B. Raidboxes). Hier heisst es, die FTP-Daten zu kopieren und die MySQL-Datenbank hochzuladen.

Admin-Bereich 1blu
1blu setzt zur Verwaltung seiner Managed Server auf ein eigenes Panel. Im Prinzip ist es so aufgebaut, wie eine normale Webhosting-Verwaltung, wie man sie aus dem Shared Hosting kennt. Das macht die Verwaltung des Managed Servers sehr intuitiv und einfach.

Im Admin-Bereich können die Domains inkl. DNS-Einstellungen verwaltet werden, FTP-Zugänge und Datenbanken angelegt werden. Besonderes Highlight ist, dass sich der 1blu-Zugang per 2-Faktor-Authentifizierung mittels App absichern lässt.

Domains & SSL-Zertifikate:
In jedem Paket ist eine kostenlose Domain inkludiert. Die Managed Server-Registrierung funktioniert aber auch ohne die Eingabe einer Domain. Später in der Nutzung des Managed Servers kann dann eine Domain bestellt werden oder eine externe Domain eingebunden werden. Zum testen oder für die technische Entwicklung des Projektes kann aber vorher bereits die von 1blu automatisch generierte Sub-Domain xxxx.1blu.de genutzt werden.

Für jede Domain gibt es unbegrenzte und kostenloses Let’s encrypt Zertifikate, die über den 1blu Admin-Bereich generiert werden können. Wem das nicht reicht, der kann auch weitere kostenpflichtige Zertifikate bis hin zu SSL-Zertifikaten mit geprüfter Identität aktivieren.

PHP und weitere Software
Auf den 1blu Managed-Servern steht PHP, Python und Perl zur Verfügung. PHP in den Versionen 5.6 bis 7.4. Per Default ist die Version 7.3 mit OPcache aktiv.

Etwas umständlich ist es, die PHP-Version zu ändern. Die Versionen können nicht direkt über das Admin-Panel eingestellt werden. Es muss zunächst eine PHP-Datei von der 1blu-Webseite herunter geladen und per FTP in das Domain-Verzeichnis hochgeladen werden (Anleitung). Alternativ kann aber auch die php.conf bearbeitet werden.

Backups
1blu legt jeden Tag ein Backup an und speichert dies 14 Tage lang. Die Backups liegen auf dem FTP in dem Verzeichnis “_backup_”
Ergänzend dazu kann über das Admin-Panel ein eigenes Backup gesichert werden (FTP & MySQL).

Zu den Managed Servern von 1blu

Reseller/Agenturen

Es können keine Unteraccounts eingerichtet werden. Auch können keine weiteren IPv4-Adressen für ein Paket hinzugebucht werden. Eine weitere Einschränkung ist, dass weitere über die Standardinstallation hinausgehende Software (z.B. JAVA/Tomcat, PHP-Frameworks, Memcache, Varnish etc.) nicht installiert oder zugebucht werden kann.

Der Managed-Server ist beschränkt auf die vorinstallierten Versionen von PHP, Python und Perl sowie dem Apache Webserver.

Kunden-Service
Die Erreichbarkeit des 1blu-Kundenservices ist überdurchschnittlich gut. Der Kunden-Service steht werktäglich von 8:00 bis 20:00 Uhr telefonisch oder per Mail zur Verfügung.
Bei dringenden technischen Problemen gibt es auch eine Notfall-Nummer, die im Admin-Panel zu finden ist.

Vertragslaufzeit:
Bei der Vertragslaufzeit kann zwischen 12 Monaten oder einem Monat gewählt werden. Die Pakete von 1blu sind sehr attraktiv bepreist. Wer auf die oben beschriebene Individualisierung verzichten kann, der ist bei 1blu gut aufgehoben.

Fazit

Die Managed Server von 1blu sind bestens geeignet für Anwender, die ohne viel technischen Aufwand leistungshungrige Projekte hosten wollen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist hier überragend gut und startet bereits ab 9,90€ im Monat. Dafür erhält man dedizierte Ressourcen, die weit über über die Leistungsmöglichkeiten von Shared Webhosting hinausgehen.

Für Kunden, die lieber Admin-Tools wie Plesk nutzen möchten, um damit z.B. Sub-Accounts anzulegen, ist das 1blu-Angebot dagegen nicht geeignet. Hier empfehle ich netcup (Plesk) oder webgo (Froxlor).

Zu den Managed Servern von 1blu

Admin-Panel 1blu

Admin-Panel 1blu