HostEurope ist meine Top-Empfehlung für Managed Server
PaketWebServer
Basic
WebServer
Medium
WebServer
Premium
WebServer
Supreme
Dedicated
Basic
Dedicated
Medium
Dedicated
Premium
Dedicated
Supreme
Server
Dediziert

Dediziert

Dediziert

Dediziert
Preis/Monat19,99 €29,99 €49,99 €69,99 €149,99 € für HDD
169,99 € für SSD
199,99 € für HDD
229,99 € für SSD
249,99 € für HDD
299,99 € für SSD
399,99 € für HDD
449,99 € für SSD
Einrichtungsgebühr
einmalig
19,99 € 199,99 € 1
LeistungIntel XeonIntel Xeon E5
8 Kerne
Intel Xeon E5
16 Kerne
Intel Xeon E5
32 Kerne
RAM4 GB
garantiert
8 GB
garantiert
16 GB
garantiert
24 GB
garantiert
32 GB
garantiert
64 GB
garantiert
96 GB
garantiert
128 GB
garantiert
Festplatte100 GB SSD
oder
500 GB HDD
jeweils RAID 10
150 GB SSD
oder
750 GB HDD
jeweils RAID 10
300 GB SSD
oder
1.500 GB HDD
jeweils RAID 10
500 GB SSD
oder
2.000 GB HDD
jeweils RAID 10
400 GB SSD
oder
1,8 TB HDD

jeweils RAID 1
600 GB SSD
oder
2,7 TB HDD

jeweils RAID 1
850 GB SSD
oder
3,6 TB HDD

jeweils RAID 10
1,8 TB SSD
oder
7,3 TB HDD

jeweils RAID 10
Transfervolumen
monatlich

unbegrenzt
Server-Anbindung100 Mbit/s 1 Gbit/s
IP-Adressen1
weitere IP4-Adressennicht möglich
Anzahl Webprojekte
unbegrenzt
SSL-Zertifikat(e)1 x SSL inklusive
kostenlos
VirtualisierungXEN Hypervisordediziert
Inklusiv-Domainskeine
Hosting externer
Domains

0,49 € p. M.
Cronjobs
SSH-Zugriff
Unteraccountsnicht möglich
Vertragslaufzeit1 oder 12 Monate3 oder 12 Monate
1 Einrichtungsgebühren: Abhängig von der Vertragslaufzeit. Bei 12 monatiger Vertragslaufzeit keine Einrichtungsgebühren.

Managed Server von Host Europe Erfahrungsbericht

Ich habe bei Host Europe bereits seit 2017 einen WebServer Medium gebucht. Auf dem WebServer laufen 2 WordPress-Projekte. Eins davon hat vergleichsweise viel Traffic und nutzt Dutzende von Plugins.

Der Vorteil des WebServers im Vergleich zum Shared Hosting ist, dass die Performance des WebServers wesentlich besser und stabiler ist. Das liegt daran, dass jeder WebServer-Kunde feste Ressourcen hat. Besonders bemerkbar macht sich das bei RAM und Netzwerkanbindung. Außerdem hat jeder Kunde eine feste IP, was verhindert, dass ich mir die IP-Adresse mit anderen – ggf. nicht so gut beleumundeten – Projekten teilen muss.

Verwaltung:
Die Verwaltung des WebServers erfolgt über das Host Europe Admin-Panel KIS. Darüber können Domains, E-Mail, Backups, SSL, Skripte & Datenbanken und Zugänge verwaltet werden. Das Verwaltungspanel wird keinen Schönheitspreis gewinnen, aber es ist funktional, nicht überfrachtet und lässt sich intuitiv bedienen.

FTP & SSH Zugänge
In sämtlichen WebServer Tarifen gibt es SSH-Zugänge. Da es sich um einen Managed Server handelt, gibt es jedoch keine Root-Rechte.

SSL Zertifikate:
Ein Manko ist, dass es keine kostenlosen SSL-Zertifikate gibt (z.B. von Let’s encrypt). Ein kostenloses SSL-Zertifikat ist zwar inkludiert, wer aber z.B. ein Wildcard SSL-Zertifikat benötigt, muss dafür zusätzlich 14,99 € pro Monat zahlen.

PHP:
Vor kurzem hat Host Europe die Unterstützung älterer PHP-Versionen eingestellt. Im WebServer kann derzeit nur noch zwischen den Versionen 7.2 und 7.3 gewählt werden.
Für sämtliche Projekte kann die PHP-Version aber frei eingestellt werden. Das bedeutet, Projekt A kann bei Bedarf mit 7.2 laufen und Projekt B mit 7.3

In unserem WebServer stehen derzeit 256 MB Memory Limit zur Verfügung. In der Supreme Variante gewährt Host Europe aber bis zu 2.048 MB.
Darüber hinaus können Skript-Einstellungen bei Bedarf über das KIS verändert werden.

NGINX Caching:
Prima ist die kostenlose Option, ein NGINX Caching dazu zu schalten. Der NGINX wird als Proxy vor den Apache Webserver geschaltet und speichert die vom Apache generierten dynamischen Seiteninhalte in einem Zwischenspeicher. Die Standardeinstellung für den NGINX-Zwischenspeicher liegt bei einem Statuscode 200 bei 10 min. Das bedeutet, dass nur alle 10 min die Zugriffe bis auf den Apache-Server durchgereicht werden müssen, was insbesondere bei viel frequentierten Webseiten eine ganze Menge Last vom Webserver weghält. Der NGINX-Cache kann für alle Projekte innerhalb des WebServers individuell konfiguriert werden. Die Cache-Standardeinstellungen können dagegen nicht direkt über das Admin-Panel verändert werden, sondern müssen bei Bedarf über die .htaccess verändert werden.

Darüber hinaus kann auch optional der APC User Cache (APCu) aktiviert werden. Hier ist nur eine Aktivierung/Deaktivierung für alle PHP-Skripte möglich. Es kann also nicht auf Domain- oder Projektebene an- bzw. abgeschaltet werden.

Cronjobs:
Es können beliebig viele Cronjobs eingerichtet werden. Auch ein Vorteil der Produktlinie WebServer, denn bei den “normalen” Shared Hosting Angeboten von Host Europe können keine Cronjobs konfiguriert werden.

Service
Host Europe bietet einen vergleichsweise guten Service. Der technische Support ist an 365 Tagen im Jahr Rund-um-die-Uhr telefonisch und per Mail erreichbar. Ich nutze dabei hauptsächlich den E-Mail-Support. Die Mitarbeiter sind kompetent und freundlich.

Sicherheit / Datenschutz:
HostEurope legt jeden Tag automatische Backups von den FTP-Daten, MySQL-Datenbanken und Mailkonten an. Die Daten werden für 14 Tage gespeichert und sind abrufbar unter “Produktverwaltung -> WebServer -> Konfigurieren -> Restore & Backup” Außerdem können eigene Backups von FTP und MySQL erstellt werden (Backup on the fly).

Mit Host Europe kann ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung geschlossen werden. Der Vertrag kann über den Bereich “Dokumente” heruntergeladen werden. Neben dem Stamm-Rechenzentrum in Köln betreibt Host Europe noch ein weiteres in Straßburg (Frankreich). Das bedeutet, dass die Daten nicht ausschließlich in Deutschland bleiben, sondern auch in Frankreich verfügbar sind. Wie der Sub-Unternehmerliste (Anlage zum AVV) zu entnehmen ist, beschäftigt Host Europe auch ein Unternehmen in der Ukraine (LvivIT!), mit dem ebenfalls Kundenkontodaten geteilt werden.

Unteraccounts:
Insbesondere Web-Agenturen lieben es, für Ihre Kunden Unteraccounts beim Hoster einzurichten. Bei Host Europe gibt es zwar eine Nutzerverwaltung (sogar Benutzergruppen), es können aber keine “Unteraccounts” eingerichtet werden.

Fazit

Ich bin mit dem gebuchten WebServer sehr zufrieden. Er hat ausreichend Leistung und lässt sich vergleichsweise einfach bedienen. Wenn es dochmal was gibt, bin ich mit der Erreichbarkeit und dem Wissenstand der Support-Mitarbeiter sehr zufrieden. Es gibt zwar kleinere Einschränkungen (nur ein SSL-Zertifikat), aber dafür ist das Preis-Leistungsverhältnis wirklich sehr gut.

Vor diesem Hintergrund kann ich Host Europe absolut empfehlen.